Frage der Woche

Stimmt der Kurs bei Prävention und Gesundheitsförderung?

Bild JA.

Zum Teil. Den Grundsatz, dass vorbeugen besser als heilen ist, lebt die AOK-Gemeinschaft bereits seit vielen Jahren und setzt sich mit zahlreichen innovativen Angeboten dafür ein, dass ihre Versicherten gesund bleiben und gesünder länger leben. Prävention und Gesundheitsförderung sind jedoch nicht nur Aufgabe der Krankenkassen. So müssen sich Kommunen, Länder und Bund daran stärker beteiligen. Der künftigen Bundesregierung muss es endlich gelingen, alle für Prävention und Gesundheitsförderung Verantwortlichen in die Pflicht zu nehmen. Auch sollen Gesetzesvorhaben generell auf ihre gesundheitlichen Folgen geprüft werden, was bei Technikfolgen schon längst Praxis ist. Untaugliche Regelungen wie die Finanzierung der Bundeszentrale für gesundheitlicheAufklärung aus den Beiträgen der Versicherten - statt aus Steuergeldern - müssen korrigiert werden.

Praevention