Frage der Woche

Erhalten die Kliniken ausreichend Geld für das Pflegepersonal?

Bild JA.

Die Kassen übernehmen nicht nur die regulären Kosten für Pflegekräfte und deren Ausbildung. Sie stellen den Kliniken zusätzliche Millionen-Beträge zur Verfügung, damit sie neue Pflegekräfte einstellen können. 

So erhalten die Krankenhäuser bis einschließlich 2018 mit dem zweiten Pflegesonderprogramm stufenweise bis zu 660 Millionen Euro, um weiteres Pflegepersonal einzustellen. Ab 2019 gehen diese Mittel in den Pflegezuschlag ein, der derzeit bei 500 Millionen Euro jährlich liegt. Darüber hinaus finanzierten die Kassen bereits zwischen 2009 und 2011 mit 1,1 Milliarden Euro mehr als 13.600 zusätzliche Pflegestellen im Rahmen des ersten Pflegesonderprogramms.

Schon
gewusst?

Arbeiten heute mehr Pflegekräfte in den Krankenhäusern als in den vergangenen Jahren?

Ja. Zwischen 2009 und 2016 stieg die Zahl der Vollkräfte im Pflegedienst der Krankenhäuser um knapp sieben Prozent: von 303.656 auf 325.119.

Quelle: Statistisches Bundesamt